FRANCESCO MELI
TENOR

IST EINER DER HEUTZUTAGE RAR GEWORDENEN OPERNSTIMMEN, DIE ES VORWEISEN KÖNNEN, DIE WERKE DES GROSSEN ITALIENISCHEN KOMPONISTEN GIUSEPPE VERDI IN DER GROSSARTIGEN TRADITION IHRER URSPRÜNGLICHKEIT DEM PUBLIKUM PRÄSENTIEREN ZU KÖNNEN.

MELI MIT SEINER FEINFÜHLIGEN INTERPRETATION IST AUF ALLEN GROSSEN BÜHNEN DER WELT WIE METROPOLITAN OPERA, TEATRO ALLA SCALA, ROYAL OPERA HOUSE LONDON ETS. ZU HAUSE UND ARBEITET OFT MIT DEN RENOMMIERTEN DIRIGENTEN WIE RICCARDO MUTI, ANTONIO PAPPANO, DANIELE GATTI ETC. ZUSAMMEN. IN 2002 FRANCESCO MELI DEBÜTIERT ALS MALCOM (MACBETH) BEIM FESTIVAL DEI DUE MONDI IN SPOLETO. AB 2009 WANDTE SICH MELI ZUNEHMEND DRAMATISCHEREN VERDI-ROLLEN ZU: NACH ROLLENDEBÜTS ALS ORONTE (I LOMBARDI) UND ADORNO (SIMON BOCCANEGRA) WAR ER U.A. ALS HERZOG VON MANTUA (RIGOLETTO) AN DER METROPOLITAN OPERA, ALS RICCARDO (UN BALLO IN MASCHERA) IN PARMA, ALS MANRICO (IL TROVATORE) IN VENEDIG, ALS JACOPO FOSCARI (I DUE FOSCARI) IN LOS ANGELES SOWIE ALS ISMAELE (NABUCCO) IN ROM ZU HÖREN.